Galerie der Sieger

2. Internationale Deutsche Meisterschaften der Kavallerie 2014

 

Polnische Kavallerie

Kavallerie, Kavallerieverband, Deutsche Kavalleriemeisterschaft, polnische Ulanen, Rossfoto, Dana Krimmling

 

Die Mannschaft der polnischen Kavallerie, bestehend aus zwei Reitern des ehemaligen polnischen 15. Ulanen-Regiments (Andrzej Ciesielski auf Riwiera, Mieszko Markiewicz) und zwei Reitern des ehemaligen 3. Regiments Schützen zu Pferde (Andrzej Kowalczyk auf Pianola, Jan Jabcoń auf Hubal), waren das beste Team der Veranstaltung und gewannen die Kombinationswertung.
Bei der Patrouillenprüfung am Freitag hatten sie kein gutes Ergebnis, holten am Samstag aber durch den Sieg in der Mannschaftsdressur und im Geländeritt auf. Das beste Mannschaftsergebnis beim Waffenreiten führte dann zum Sieg.

 

 

Bayerische Kavallerie

Kavallerie, Kavallerieverband, Deutsche Kavalleriemeisterschaft, bayerische Mannschaft, Rossfoto, Dana Krimmling

 

Als beste deutsche Mannschaft wurde das Team der Bayerischen Kavallerie, bestehend aus 5 Reitern des ehemaligen bayerischen 1. Ulanen-Regiments (Hartwig Lieb auf Ricolo, Helmut Brodka auf Gina, Peter Lachenmayer auf Lagarde, Hans Pecovnik auf Kira, Peter Lars Kramer auf Colin) und einem Reiter der ehemaligen Zieten-Husaren (Martin Mrodzinski auf Arthur), Deutscher Meister. Sie gewannen am Freitag die Patrouillenprüfung überlegen und legten so zusammen mit einem guten Geländeritt am Samstag den Grundstock für diesen Erfolg.

 

 

Andrzej Ciesielski

Kavallerie, Kavallerieverband, Deutsche Kavalleriemeisterschaft, polnische Ulanen, Rossfoto, Dana Krimmling

 

Andrzej Ciesielski (Polen) auf Riwiera war der beste Reiter des Wettbewerbs und gewann die Einzelkombinationswertung. Zudem gewann er den Waffenreitwettbewerb mit der Lanze mit einem Ritt, bei dem er alle Ziele traf und nur zwei Zeitstrafpunkte einfuhr.

 

 

Andrzej Kowalczyk

Kavallerie, Kavallerieverband, Deutsche Kavalleriemeisterschaft, polnische Ulanen, Rossfoto, Dana Krimmling

 

Andrzej Kowalczyk (Polen) auf dem Hannoveraner Pianola bestach durch seine Leistungen in den Springdisziplinen. Er gewann das Jagdspringen und die 1. Abteilung des Armee-Jagdrennens. 

 

 

Peter Lachenmayer

Kavallerie, Kavallerieverband, Deutsche Kavalleriemeisterschaft, bayerische Ulanen, Rossfoto, Dana Krimmling

 

Peter Lachenmayer (Deutschland) auf dem Holsteiner Lagarde wurde Dritter des Gesamtwertung und als bester Deutscher Deutscher Meister in der Einzelwertung. Grundlage des Erfolgs waren gute Plazierungen in der Dressur und im Waffenreiten und ein Null-Fehler-Ritt im Jagdspringen.

 

 

Paul Weber

Kavallerie, Kavallerieverband, Deutsche Kavalleriemeisterschaft, Schweizer Dragoner, Rossfoto, Dana Krimmling

 

Paul Weber (Schweiz) auf Weltpokal gewann die Dressurprüfung überlegen, und das einhändig geritten. Mit seinen 72 Jahren ist er noch ein richtiger Kavallerist, diente der doch als einfacher Dragoner vor ihrer Auflösung 1972 in der Schweizer Kavallerie. Er beeindruckte das Publikum durch seinen absolut korrekten Sitz und  Schwung und Takt seines Pferdes.

 

 

Ron Mecklenburg

Kavallerie, Kavallerieverband, Deutsche Kavalleriemeisterschaft, Lützower Jäger, Rossfoto, Dana Krimmling

 

Ron Mecklenburg (Deutschland), Reiter der ehemaligen Lützower Husaren, gewann auf der Araberstute Epona die Waffenreitprüfung mit Degen/Säbel und Revolver

 

 

Philip Schmid

Kavallerie, Kavallerieverband, Deutsche Kavalleriemeisterschaft, Schweizer Dragoner, Rossfoto, Dana Krimmling

 

Der Schweizer Dragoner Philip Schmid gewann auf Chiwago die 2. Abteilung des Armee-Jagd-Rennens. Zudem erreichte er den hervorragenden Zweiten Platz in der Einzelkombinationswertung.