RossFoto Dana Krimmling Deutscher Kavallerieverband IDMK 2017; kavalleriemeisterschaften; Kavalleriemeisterschaft; kavalleriereiten; pferdefotografie; fotografie; Pferde; Kavalleriepferde; Pferd; Kavalleriepferd; jagdreiten

Vereinskonto
VR-Bank Neu-Ulm/Weißenhorn

IBAN: DE28730611910007034334
BIC: GENODEF1NU1

2. Internationale Deutsche Meisterschaft der Kavallerie

30. Mai bis 1. Juni 2014

Boxberg bei Gotha, Deutschland

 

Kavallerie, Kavallerieverband, Kavalleriemeisterschaft 2014, RossFoto Dana Krimmling
© RossFoto Dana Krimmling

Zum zweiten Mal fanden auf dem Boxberg bei Gotha die Internationalen Deutschen Meisterschaften der Kavallerie statt mit 54 Teilnehmern und einem attraktiven Rahmenprogramm. Vier Mannschaften aus Deutschland, drei Mannschaften aus der Schweiz und jeweils einer Mannschaft aus Ungarn, Polen und Großbritannien/USA boten über drei Tage spannende Wettkämpfe auf hohem Niveau. 

Deutscher Meister in der Einzelwertung wurde in diesem Jahr Peter Lachenmayer aus Günzburg in der Uniform des Bayerischen 1. Ulanen-Regiments auf seinem Holsteiner Lagarde vor Karl Wollenhaupt aus Zimmern in der Uniform der Eskadron Jäger zu Pferde auf Kado. Die beiden tauschten damit die Vorjahresplätze. 

In der Mannschaftswertung wurde die Bayerische Kavallerie (Peter Lachenmayer, Helmut Brodka, Hartwig Lieb, Lars Peter Kramer, Hans Pekovnic und Martin Mrodzinski) Deutscher Meister.

Die Internationale Kombinationswertung gewann Andrzej Ciesielski in der Uniform des polnischen 15. Ulanen-Regiments (Posen) auf Riwiera vor Phillip Schmid von den Schweizer Dragonern auf Chiwago und Peter Lachenmayer auf Lagarde.

Die internationale Mannschaftswertung gewann das Team der Polnischen Kavallerie vor den Nádasdy-Husaren aus Ungarn und der Bayerischen Kavallerie.

Besonders beeindruckend war der Gewinn der stark besetzten Dressurprüfung (einhändig zu reiten) durch den 72-jährigen Schweizer Dragoner Paul Weber auf Weltpokal. Paul Weber ist noch ein richtiger Kavallerist, der vor der Auflösung der Schweizer Kavallerie 1972 diente und danach als Gutsverwalter und Reitlehrer arbeitete. 

Ein besonderer Anlass war am Samstag Abend die Abhaltung einer feierlichen Retraite auf dem histroischen Marktplatz von Gotha mit allen Teilnehmern zu Pferd untermalt vom Trompeterkorps des Husaren-Regiments Nr. 8 aus Buke.

 

Bildergalerie von RossFoto, Dana Krimmling

Bildergalerie von Anne Klepzig