Bestimmungen über die Verleihung
Verleihung Deutsches Kavallerie Reiterab
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Deutschland Military Tattoo

02. - 04. August 2019

Kaltenberg

Luisenjagd, Potsdam, Schloss Sanssouci

In Zusammenarbeit mit dem Verein der Taxis-Chevaulegers nahm der Kavallerieverband dieses Jahr am Deutschland Military Tattoo auf Schloss Kaltenberg teil und zeigten mit einem Halbzug von 12 Reitern ein Schaubild "Königlich Bayerische Leichte Kavallerie von 1814 bis 1914". Eine Gruppe mit 6 Reitern trugen die Uniform des Chevauleger-Regiments "Taxis" von 1814. Die zweite Gruppe zeigte die Uniformierung des 1. Ulanen-Regiments 1814, im Waffenrock von 1900 und schließlich die Felduniform von 1914. 

Es war ein tolles Erlebnis, das schon am Freitag mit der Anreise begann. Den Samstag nutzten wir zunächst zum Üben unserer Quadrille in der Arena, um dann am Nachmittag dynamisches Zugexerzieren auf einem großen Stoppelfeld durchzuführen.

Am Abend dann schon in der Dämmerung unser Auftritt. Hinter der Blaskapelle von Geltendorf und einer gemischten bayerischen Infanteriekolonne marschierten wir in Viererkolonnne ein. Unsere beiden Trompeter spielten dann die Paradepost mit Teilen des 18er Husarenmarsches. Zu den Klängen des Bayerischen Defiliermarsches kam dann unser dynamischer Vorführungsteil, bei dem die beiden Gruppen jeweils in Zweierkolonne gegeneinander auf dem Zirkel trabten und galoppierten. Ulan Pecovnik stellte sich derweil in der Zirkelmitte auf und ließ sein Pferd vom Sattel abliegen. In voller Ausrüstung und bei den um ihn herum galoppierenden Pferden eine äußerst schwierige Übung. Das Publikum war begeistert.

Mitten im Publikum Leutant a.D. Ernst Fischer, einer der letzten lebenden deutschen Kavallerieoffiziere, der sich kurz vor seinem 100sten Geburtstag hat nicht nehmen lassen, in der Uniform des 4. Chevauleger-Regiments "König" in die Arena zu kommen.

Beim Ausmarsch salutierten wir noch seiner Königlichen Hoheit Luitpold Prinz von Bayern.

Das Tattoo selbst war eine kurzweilige und sehr gelungene musikalische Inszenierung. 

Video der Vorführung von Bettina Lachenmayer

Bilder von Bettina Lachenmayer und Christa Bartl