Bestimmungen über die Verleihung
Verleihung Deutsches Kavallerie Reiterab
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Aufbaulehrgang Kavallerieabzeichen

15.-17. November 2019

Zimmern bei Langensalza

Luisenjagd, Potsdam, Schloss Sanssouci

Unter dem Motto: „Schnuppern, Mitmachen, Üben“ führte der DKV auf dem Reiterhof „Drei Tannen“ in Zimmern vom 15.11. bis 17.11.19 einen Übungslehrgang für Mitglieder sowie Interessierte am Kavalleriereitsport durch. Im Mittelpunkt des Lehrgangs stand eine gezielte Übung von Lektionen aus den Bestimmungen für die Verleihung des Reitabzeichens unseres Verbandes, weswegen die Teilnehmerzahl stark eingeschränkt werden musste. Hierfür konnte die versierte Reitlehrerin sowie aktive Sportreiterin Patrizia Wollenhaupt als Übungsleiterin gewonnen werden. Da Frau Wollenhaupt bereits aus vorangegangenen Lehrgängen um die Schwächen der Thüringer Kavalleristen wusste, wurden bereits im Vorfeld Kleingruppen von max. vier Reitern zusammengestellt, um individuell einzelne, schwierige Dressur- und Springlektionen nach den Bestimmungen für das Reitabzeichen einüben zu können. Mit viel Ruhe, Einfühlungsvermögen wie auch Sachkenntnis gelang es ihr, die bewusst in den Fokus gestellten Schwächen auch von erfahrenen Reitern des DKV wie Karl Wollenhaupt, Norbert Greif oder auch Heiko Dönigus bewusst zu machen und letztlich korrigieren zu können. Gleichzeitig wurden die großzügigen Reitplätze im Außengelände genutzt, um interessierte Sport- und Freizeitreiter in das Einmaleins des kavalleristischen Formationsreitens einzuführen. Hierbei hat sich unser Mitglied Heiko Dönigus hervorgetan, der die grundlegenden Formationselemente beispielhaft kommandierte. Für das Ausbildungsjahr 2020 sind zwei Aufbaukurse geplant, die gegen Ende des Jahres in einer ordnungsgemäßen Prüfung für das Reitabzeichen münden werden. Genaue Terminangaben werden jeweils einen Monat vor Termin bekanntgegeben. Ganz besonders für die Prüfung zum Reitabzeichen möchten wir unsere aus Sachsen-Anhalt und Sachsen stammenden übenden Mitglieder recht herzlich einladen. 

 

Jens Schulz-Nguyen