Bestimmungen über die Verleihung
Verleihung Deutsches Kavallerie Reiterab
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Les Grandes Manoeuvres

06.-08. August 2021

Beaurepaire, Frankreich

Luisenjagd, Potsdam, Schloss Sanssouci

Die Bayerischen Ulanen siegen beim Kavallerieturnier in Beaurepaire in Frankreich. 

Zum ersten Mal organisierte die Organisation "History Horse" um Caroline Eghels und Emmanuel Grange ein Kavallerieturnier in Frankreich. Austragungsort war Beaurepaire, ein kleines Städtchen südöstlich von Lyon. Vier französische Mannschaften, je eine Mannschaft der Schweizer Dragoner und der Bayerischen Ulanen (Fritz Junginger, Hartwig Lieb und Peter Lachenmayer) waren zu diesem internationalen Event gekommen.

Die Organisation war perfekt und die Wettbewerbsgestaltung einfallsreich. Jede Mannschaft hatte drei Wettbewerbe zu absolvieren: eine frei zu gestaltenden Präsentation der Gruppe, ein Waffenreitparcours mit Säbel und Lanze und ein Gehorsamsparcour mit sehr herausfordernden Aufgaben wie Vernageln einer Kanone vom Pferd aus, Überreiten einer Wippe, Verwundetentransport und andere.

Zwei hochkarätige Richter waren für die Prüfungen angereist: Kommandant Christian Roquet, Reitausbilder beim Cadre noir in Saumur, und Adjutant Johann Maas, Ausbilder an der Schule der Garde republicaine.

Nach einer initialen Parade durch die Stadt begann am Samstagvormittag der Wettbewerb mit der Gruppenpräsentation. Die Schweizer Dragoner zeigten eine perfekte Vorführung der Abteilungskandarenprüfung der diesjährigen Kavalleriemeisterschaft in Crawinkel und demonstrierten hohen Ausbildungsstand. Als letzte in dieser Prüfung konnten die Bayerischen Ulanen konnten in ihrer Präsentation zum ersten Mal ihre neue Standarte in Aktion zeigen, gefolgt von einer dynamischen Vorführung der Lanzenhandhabung. Da schon während dieser Präsentation heftiger Platzregen einsetzte und der anschließende Nachmittag noch starken Gewitterregen sah, wurden die restlichen Prüfungen auf Sonntag verschoben. 

Am Abend gab es dann noch einen festlichen Empfang in der Gemeindehalle. Sonntagmorgen bei wieder strahlendem Wetter dann das Waffenreiten und der Geschicklichkeitparcours. 
Sieger wurden die Mannschaft der Bayerischen Ulanen. Sie bekamen als Preis einen ungarischen Husarensäbel um 1800. Knapp dahinter die Schweizer Dragoner, die ihre gute Form für die kommenden Kavalleriemeisterschaften in Crawinkel untermauerten.

Abgeschlossen wurde die Veranstaltung mit einer gemeinsamen Attacke aller Teilnehmer.

Gratulation an Caroline und Emmanuel für die hervorragende Organisation und die gelungene Veranstaltung. 

Bilder von Bettina Lachenmayer