RossFoto Dana Krimmling Deutscher Kavallerieverband IDMK 2017; kavalleriemeisterschaften; Kavalleriemeisterschaft; kavalleriereiten; pferdefotografie; fotografie; Pferde; Kavalleriepferde; Pferd; Kavalleriepferd; jagdreiten

Asian and International Equestrian Tent Pegging Championship

Silber für Jenny Horwarth!

Dehli, Indien

11.-15. März 2015

 

 

Die Abteilung Tentpegging Deutschland im Deutschen Kavallerie Verbandes e.V. (DKV) nahm an der Asian and International Equestrian Tent Pegging Chamionship in Indien teil.

Die Eqestrian Federation of India (EFI) stattete vom 11. - 15.04.15 die Meisterschaft als Open International aus.

Die Nationen Germany, Great Britain, India, Iraq, Kazakhstan, Jordan, Lebanon, Oman, Pakistan, Russia, Sudan & USA (alph. Reihenfolge) starteten bei diesem Sportevent. Nur die Mannschaften aus England und Deutschland bestehen aus Amateuren , die anderen Mannschaften setzten sich aus Profis aus dem Bereich Polizei und Militär zusammen.

 

Für Deutschland ritten:

 

Ilka Evers, München

Aileen Froitzheim, Sankt Augustin

Jenny Horvath, Eschborn

Peter Kramer, Reisen

 

Im Sport Stadion der Gautambudh University / Greater Noida bei Delhi waren die Tentpegging Bahnen auf sehr gepflegtem Rasen angelegt.

Der Veranstalter und viele Helfer haben mit unersättliche  Einsatzbereitschaft für ideale Wettkampfbedinungen gesorgt.

Es wurde viel Wert auf Transparenz gelegt.

 

Diesmal wurde nicht mit dem Wettbewerb Individual Lance, sondern direkt mit Ring, Ring, Pegg begonnen.

Darauf folgte unmittelbar Full Section Sword.

Entsprechend war es schwer für die Teams die Pferde einzuschätzen und die Section zu bilden.

 

In der Disziplin Lemon, Lemon, Pegg konnte das Team des Deutschen Kavallarie Verbandes punkten und schob sich auf den 4. Platz in der Team Wertung.

In  der darauf folgenden Disziplin Individual Sword hatt das Deutsche Team für internationale Aufmerksamkeit gesorgt. Alle drei deutschen Damen qualifizierten sich für die Endausscheidung und ritten mit den anderen Nationen um die Medaillien. Durch bewundernswertes Teamwork konnte das jüngste Mitglied der Deutschen Mannschaft, Jenny Horvath, die bisher im Training gezeigte Leistung auch im Wettbewerb abrufen. Sie traf als einzige Teilnehmerin des Wettbewerbs alle ihre Peggs und erhielt dafür die volle Punktzahl. Lediglich die Zeitfehler ihres tapferen, aber nicht ganz so schnellen Pferdes ergaben für Jenny Horvath den 2. Platz und Silber Medailie in der Disziplin Individual Sword. Ein hervoragendes Ergebnis bei dieser Konkurrenz.

 

Wir rufen in Erinnerung, daß Deutschland erstmals mit einem Team des DKV in Delhi/Indien im Jahr 2013 mit dem Internationalen Tentpegging in Berührung kam. Man nahm teil. Es wurde auch der ein oder andere Pegg getroffen, aber es war mehr ein Dabei-sein wie ein Teilnahme am Wettbewerb. Seitdem hat sich viel getan. Intensive Trainings in Holland, Pakistan und Süd Afrika wurden absolviert. Internationale Wettbewerbe wurden bestritten. Erfahrungen gesammelt. Das Team des DKV hat sich innerhalb von 2 jahren stark entwickelt. Der Dank hierfür gilt vor allem den Pferden und den Trainern.

Namentlich sind zu Nennen:

Monika Cronje, Norman Moster, Die Familie Heckroodt, Die Familie Heesterbeek, Malik Ata Muhammad Khan.

Die tapferen Pferde auf zu listen würde den Rahmen sprengen. In Erinnerung behalten wir sie dennoch alle.

 

Auch nach diesem Wettbewerb in Indien wurden alle Pferde bei bester Gesundheit zurück gegeben und die Reiter kehrten wohlbehalten heim.


Bildergalerie